Meditationstexte

Wenn du die Meditationstexte liest, nutze jede Zeile, um eine  kleine Pause zu machen und für kleine Momente in der Stille zu sein. Dann bist du mit deiner gesamten Energie im Hier und Jetzt, in Meditation. Eine neue Zeile bedeutet einen neuen Atemzug.

Nie solltest du dich verpflichtet fühlen, den gesamten Text aufeinmal zu lesen, sondern an der Stelle verweilen, die dich ansprichen, wo in dir etwas mitschwingt. Dort kannst du verweilen, um in die Tiefe zu gehen, bis das Bild was sich zeigt ausgeschöpft ist.

bodyscanpsdstarshell4

Meditationstext Achtsamkeit Bodyscan

Mach es dir gemütlich, nimm dir Zeit deinen Körper wahrzunehmen sitzend, stehend oder liegend mit den Füßen auf die den Boden berühren. Gerne kannst du dich auch auf den Boden legen, mir angewinkelten Beinen welche so den Boden spüren. Am besten so, das du dich richtig wohl dabei fühlst.

Mailing list settings:
E-Mail* Anmelden Abmelden

Schließe für diesen Moment deine Augen wenn du magst

und geh mit deiner Aufmerksamkeit auf deinen Atem,

beobachte ihn.

Fühle…

wie deine Bauchdecke sich hebt und senkt,

ganz von alleine mit jedem ein und aus deines Atem’s

Ein….und…Aus

Ein …und …Aus

Wie eine langsame und große Welle wirst du von deinem Atem empor gehoben.

Die Welle deines Atems bewegt sich hinauf

und fließt langsam wieder hinunter

EINatmen ahhhhh und AUS ahhhhhhhh
Einfach nur Atmen.

Alles passiert ganz automatisch.

Vielleicht fühlst du dich nun auch schon etwas entspannter.

Richte deine Aufmerksamkeit auf deinen Körper und

lenke deinen Atem dorthin, wo gerade deine Aufmerksamkeit ist.

Atme bewusst in jedes deiner Körperteile ein und aus,

während du all deine Empfindungen wahr nimmst

Nimm wahr wie deine Füße den Boden berühren.

Lenke deinen Atem in deine Füße.

Atme bewusst in deine Füße hinein und wieder hinaus

und fühle hinein

wie es sich anfühlt wenn mit deinen Füßen den Boden erspürst.

Ist der Boden hart oder eher weich?

Wie fühlen sich deine Füße an, warm oder kalt?

Spüre in die Fußsohlen hinein,

in die Ferse,

die Knöchel,

nimm alle Emfindungen wahr wie sie sind

und lass es dann sogleich wieder los.

Geh mit deiner Aufmerksamkeit in Richtung Beine,

fühle deine Waden,

lenke deinen Atem auf und in deine Waden.

Atme bewusst in deine Waden ein und aus,

ein und aus.

Wandere weiter hoch,

in deine Knie,

fühle deine Knie.

Atme in deine Knie hinein und wieder hinaus.

Wie fühlen sich deine Knie an?

Spüre deine Oberschenkel,

atme in deine Oberschenkel ein und aus.

Wie fühlen sich deine Oberschenkel an,

bleib in der Achtsamkeit und spüre hinein.

Wenn du bemerkst das Gedanken oder Gefühle auftauchen,

lass diese da sein und geh weiter mit deiner Aufmerksamkeit auf deinen Atem

und in die jeweilige Körperregion.

Du brauchst dich nicht entspannen oder etwas erwarten,

du musst nichts tun,

du brauchst nichts bewerten,

lass alles so sein wie es ist

und nimm wahr

wie es ist.

Fühle deinen Rücken wie er aufliegt auf der Unterlage

oder wie er anlehnt an einem Stuhl.

Wie fühlt sich dein Rücken an?

Atme in deinen Rücken hinein und wieder hinaus.

Spüre hinein wie sich dein Rücken anfühlt,

lass dir Zeit deinen Rücken wahrzunehmen.

Nun lenke deine Aufmerksamkeit auf deinen Bauch,

wie fühlt sich dein Bauch an?

Nicht bewerten nur spüren.

Atme in deinen Bauch ein und wieder aus,

ein und aus

und fülle deinen gesamten Bauchraum mit Aufmerksamkeit.

Wie fühlt sich dein Bauch an, hart oder weich?

Locker oder angespannt?

Einfach nur wahrnehmen.

Erlebe die Bewegung deines Bauches beim Atmen,

atme hinein und wieder hinaus.

Beobachte die Empfindungen in deiner Brust,

auch hier kann es sein,

dass du das ganz leichte heben und senken durch deine Atmung spürst.

Lass deinen Atem gezielt in deinen Brustkorb

ein und aus fließen

und nimm wahr

wie fühlt sich dein Brustkorb an?

Bleibe eine kleine Weile noch mit deiner Aufmerksamkeit bei deinem Brustraum

und fühle…

Geh mit deiner Energie in deine Schultern und Nacken,

lass deinen Atem in deine Schultern hinein

und wieder hinaus fließen

und nimm alles wahr was sich in deinen Schultern und Nacken zeigt,

wie es sich anfühlt.

Warm oder kalt?

Locker oder angespannt?

Lass alles so sein wie es gerade ist,

atme hinein und wieder hinaus.

Fühle die Empfindungen in deinen Armen,

nimm deine Empfindungen deinen Armen ganz bewusst wahr.

Atme in deine Arme hinein und wieder hinaus.

Bleibe noch eine kleine Weile mit deiner Wahrnehmung bei deinen Armen.

Deine Aufmerksamkeit wandert weiter in deine Hände.

Wie fühlen sich deine Hände an?

Atme in die Hände ein und aus

und nimm in aller Ruhe wahr wie sich deine Hände anfühlen.

Spüre ….

lass alles da sein.

Nimm alle Empfindungen in deinen Fingern wahr.

Spüre deine Handinnenflächen

und deine Handaußenfläche.

Geh mit deiner Aufmerksamkeit auf deinen Hals,

spüre.

Wie fühlt sich dein Hals an?

Lass deinen Atem in deinen Hals hinein und hinaus fließen

Fühle wie fühlt sich dein Hals an?

Bleib bei deinem Hals gib dir Zeit ihn zu fühlen.

Wandere weiter zu deinem Mund.

Fühle deine Lippen,

atme ganz sanft in deine Lippen ein und aus.

Fühle deinen Mundraum,

deine Zunge,

deinen Gaumen,

und deine Zähne.

Atme in deinen Mundraum ein und aus,

nimm alles wahr wie es ist.

Deine Aufmerksamkeit geht nun auf dein gesamtes Gesicht.

Spüre in dein Kinn hinein.

Wie fühlt sich dein Kinn an?

Ist es locker oder angespannt?

Atme in dein Kinn hinein und wieder hinaus.

Bleib noch einen Moment mit deiner Aufmerksamkeit auf dein Kinn

und fühle…

Spüre deine Wangen.

Atme in deine Wangen hinein und wieder hinaus,

deine Nase,

fühle deine Nase,

deine Augen.

Spüre wie sich deine Augen anfühlen.

Lass dir Zeit.

Bleib ganz bei deinen Augen und

lass deinen Atem in deine Augen ein und aus fließen.

Fühl hinein.

Wandere weiter zu deiner Stirn und fühle,

wie sich deine Stirn anfühlt.

Locker oder angespannt?

Warm oder kalt?

Atme in deine Stirn ein und wieder aus.

Geh nun mit deiner gesamten Energie auf deine Kopfhaut,

lass deine Aufmerksamkeit zu deiner gesamte Kopfhaut fließen.

Fühle wie diese sich anfühlt.

Atme hinein und hinaus,

lass alles da sein

und spüre,

fühle….

Nun geh mit  deiner ganzen Achtsamkeit

und deiner gesamten Energie zu deinen Körper als GANZES.

Wenn du an dir bemerkst das du etwas bewerten willst,

nimm es wahr und lass es da sein wie es gerade ist.

Spüre wie sich dein gesamter Körper anfühlt

und sei dir deiner selbst ganz bewusst.

Fühlst du die Entspannung?

Kannst du deine Gefühle wahrnehmen, welche gerade da sind ?

Lass all deine Gefühle da sein

und fühle wie du dich heute fühlst.

Beobachte auch deine Gedanken, lass sie da sein,

nur beobachten wie sie kommen und gehen….

an dir vorbei ziehen….

Komme nun langsam wieder mit deiner Aufmerksamkeit in den Raum,

nimm ganz bewusst einige tiefe Atemzüge,

recke und strecke dich und öffne langsam wieder deine Augen und schau dich in deiner Umgebung um.
Betrachte die Wände und fühle den Boden unter deinen Füßen. Nimm wahr das du ganz da bist.

Copyright Cornelia Boldt

 

 

Hier bekommst du die dazu gehörige Achtsamkeitsmeditation “Bodyscan” als MP3 um dich zu zentrieren, die Energien wieder zum fließen zu bringen und deine Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Bringt Licht in dein gesamtes System:

Achtsamkeitsmeditation Bodyscan

 

Mailing list settings:
E-Mail* Anmelden Abmelden

 

 uberfluss meditation

 

Meditationstext Überfluss

Mach es dir bitte ganz bequem, nimm Dir die Zeit die Du brauchst um Dich jetzt zu entspannen und um in Liebe mit dir und deinem Körper zu sein, Du brauchst niemandem zu gefallen, mach einfach nur die Augen zu und sei.Vergiss den Alltag lass Ihn ganz weit hinter Dir.

Schließe die Augen,

lasse die Außenwelt los

sinke in dich hinein…

in deine Mitte und ruhe in der Mitte deines Seins …

Spüre was mit dir passiert

als eine wärmende Lichtquelle sanft auf deinen Kopf scheint

und sich nach und nach in deinem Körper ausbreitet,

wie dieses Licht langsam nach unten wandert 

durch deinen Kopf…

Hals…..

weiter durch deinen Oberkörper,

wie deine gesamte Brust sich entspannt

und du immer mehr Gewicht an deine Unterlage abgibst.

Spüre wie dein Körper sich immer mehr und mehr entspannt

deine Muskeln locker werden und du dich ganz fallen lässt,

wie diese Quelle an wärmenden Licht weiter wandert in deinen Bauchraum

und du allen Ballast loslassen kannst,

lass los…

jegliche Anspannung in deinem Bauchraum löst sich nun auf.

Kannst Du spüren wie die Wärme sich in deinem Unterleib ausbreitet?

Wie er weiter hinunter gleitet nach unten

über deine Oberschenkel,

deine Knie…..

Waden

Füße,

deinen Unterkörper mit Wärme füllt

Dein gesamter Körper ist mit goldenen wohltuenden lichtdurchflutet

Fühle wie sich alles in dir und um dich herum mehr und mehr entspannt…..

wie jeder deiner Muskeln schwer auf deiner Unterlage ruhen

wie dass wohlige Gefühl der Wärme mit jedem Atemzug ein und aus fließt….

und du spüren kannst, wie sich ein Gefühl von seelischer Leichtigkeit ausbreitet.

Es ist wunderbar hier zu sein

du fühlst dich rundum wohl.

Du lässt dich treiben von diesem herrlichen Gefühl.

Stell dir vor …

wie Du voller Freude auf einen herrlichen Waldboden aus weichem Moos liegst.

Du hörst wie Vögel zwitschern

und deine Haut von einem zarten Windhauch berührt wird.

Das rauschen der Blätter gibt dir ein Gefühl von Geborgenheit.

Dein Blick richtet sich nach oben,

an dem Baumwipfeln vorbei in die grenzenlose Weite des Himmels,

diese Weite des Himmels erfüllt dich,

du beginnst dich voll zu füllen mit jener wundervollen Energie,

nimm wahr den Duft des Waldes atme ihn ein

fülle jede einzelne Zelle deines Körpers mit jenem Glück und innerem Reichtum

nimm soviel du brauchst,

genug ist nicht genug…

lass dich erfüllen mit diesem Glück.

Wie du weißt hat die Natur einen unendlichen Reichtum in sich,

denn hunderttausende von Blättern umgeben dich,

Millionen von Grashalmen wollen jedes Jahr von neuem wachsen,

so viele Vögel die den Wald lebendig machen,

Milliarden von kleinen Lebewesen die den Wald ständig beleben

und all die sichtbaren und unsichtbaren Helfer

und weil du ein Teil der Natur bist,

ist dir automatisch bewusst

das du diesen unglaublichen Reichtum In dir hast

und so auch jetzt ….

Sieh,

wie du weit oben jenes goldene Licht wahr nehmen kannst

und dieser wohlig warme Sonnenstrahl aus Gold dein Herz sanft berührt

und wie es sich öffnet….

weit weit sich öffnet …

sich ausdehnt IN dir

lass dein Herz berührt sein von diesem strahlenden Gold,

lass es leuchten

weit

weit leuchten

lass dieses goldene Licht über dein Herz hinausstrahlen

dein Licht mehr,

mehr und noch mehr werden

bis es über deinen Brustraum hinausfließt

in deinen Bauch

in dein Becken

mehr und mehr in deinen gesamten Körper hinein

sich ausdehnt

lass dich durchdringen und nimm es auf.

Stell die Verbindung her und fühle …

wie dieses goldene Licht eine dauerhafte Verbindung mit dir eingeht

und fülle nun dein Herz mit allem was du brauchst an

Liebe,

Geborgenheit,

Lebendigkeit,

Begeisterung,

Glückseeligkeit,

Überfluss,

Frieden

und dem wunderbaren Gefühl der bewussten Verbindung

mit allem Glanz der dich umgibt

und weitaus mehr…

Nimm wahr was dein Herz so freudig stimmt.

Du kannst soviel davon haben,

wieviel du auch immer brauchen magst.

Du hast alles schon mitgebracht was dein Leben zum strahlen bringt.

Du kannst nun alles Schöne, was dir begegnet dankbar annehmen

bringst damit den Strom des Überflusses zum fließen.

Behalte dieses wunderbare Gefühl bei dir

und während du feststellen kannst das

um so länger du dich auf dieses Gefühl einlassen kannst,

es umso intensiver wird

wie dieses Fülle mehr und mehr in dir fließt

und aus dir herausfließt

Spüre

in dich hinein…
Gib dir Zeit…

Danke

Danke

Danke

Komme nun allmählich wieder zurück, bewege deine Hände und Arme, deine Beine, recke und strecke dich, zeige deinen Körper das du wieder ganz da bist, atme ein paar mal tief ein und aus, öffne deine Augen und sei ganz da im Hier und Jetzt.

Copyright Cornelia Boldt

uschrift2

Mailing list settings:
E-Mail* Anmelden Abmelden

Hier bekommst du die dazu gehörige tief wirksame Meditationumals MP3 um dein Leben im Überfluss zu leben:

Meditation Überfluss

 

Dir gefällt diese Meditation und du willst mehr Zufriedenheit und Freude im Leben?

Dann Klicke hier.
Hier ein Text zum Meditation lernen

 

Heilende Hände

Weißt du eigentlich, dass dir die universelle Energie, die unendliche Quelle dir alles zur Verfügung stellt, um dich selbst zu heilen…

Mein Angebot für dich 

Ich habe für dich eine Meditation kreeirt, in der du in Kontakt kommen kannst zu deinen heilenden Händen, um diese zu aktivieren.Am Ende der Meditation, findest du noch eine Anleitung wie du lernst deine “Heilenden Hände” zu nutzen. Es ist sinnvoll diese Meditation wiederholt anzuhören.

Höre dir diese Meditation immer dann an, wenn du spürst: “JETZT brauch ich das.

 Hier gelangst du zur Meditation.

 

Mein Angebot für dich 

Ich habe für dich eine Meditation kreeirt, in der du in Kontakt kommen kannst zu deinen heilenden Händen, um diese zu aktivieren.Am Ende der Meditation, findest du noch eine Anleitung wie du lernst deine “Heilenden Hände” zu nutzen. Es ist sinnvoll diese Meditation wiederholt anzuhören.

Höre dir diese Meditation immer dann an, wenn du spürst: “JETZT brauch ich das.

- See more at: http://seelen-nahrung.com/heilende-haende/#sthash.eeDDKUYU.dpuf

Mein Angebot für dich 

Ich habe für dich eine Meditation kreeirt, in der du in Kontakt kommen kannst zu deinen heilenden Händen, um diese zu aktivieren.Am Ende der Meditation, findest du noch eine Anleitung wie du lernst deine “Heilenden Hände” zu nutzen. Es ist sinnvoll diese Meditation wiederholt anzuhören.

Höre dir diese Meditation immer dann an, wenn du spürst: “JETZT brauch ich das.

- See more at: http://seelen-nahrung.com/heilende-haende/#sthash.eeDDKUYU.dpuf

Mailing list settings:
E-Mail* Anmelden Abmelden
Mailing list settings:
E-Mail* Anmelden Abmelden